Perkutaner (kathetergeführter) Pulmonalklappenersatz

Sie befinden sich hier:

Das schonende perkutane (kathetergeführter) Verfahren ermöglicht den Ersatz der Pulmonalklappe mit Hilfe eines Katheters ohne Operation.

Methode

Bild – und Videomatieral wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von den Firmen Edwards Lifesciences und St. Jude Medical.

Die neue Herzklappe wird über die untere Hohlvene und die rechte Herzkammer bis in die Pulmonalarterie vorgebracht und dort ähnlich dem perkutanen Aortenklappenersatz mit Hilfe eines Ballons verankert.

Terminvereinbarung können über unser Sekretariat vorgenommen werden.

Kardiologisches Sekretariat

CharitéUniversitätsmedizin BerlinBerlin

Postadresse:Berlin

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Alexander Lauten

Leitender Oberarzt und Leiter des TAVI-Programms

Lauten-155.jpg