Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

Strukturiertes, intersektoral verNetztes, multiprofessionelles, digitalisiertes Programm zur Optimierung der kardioVaskulären Prävention / PräVaNet

Sie befinden sich hier:

PräVaNet - Prävention neu gedacht

Im Innovationsfondsprojekt PräVaNet wird die Wirksamkeit einer neuen, digitalisierten Präventionsstrategie („ePrevention“) bei kardiovaskulären Hochrisikopatient:innen mit Diabetes mellitus Typ 2 in einem randomisierten Studiendesign untersucht.

PräVaNet verbindet eine interdisziplinäre Fallbesprechung, ein personalisiertes Präventionskonzept und eine individuelle Betreuung in der ambulanten Facharztpraxis (Kardiologie/Diabetologie) mit einem 24/7 Telemonitoring zur intensivierten und kontinuierlichen Risikofaktorenkontrolle. Zentral dabei sind „mHealth-Technologien“: Betroffenen Patient:innen wird eine Patient:innen-App und ein smartes Sensorkit (EKG-fähige Puls-Uhr, digitales Blutdruckmessgerät, ggf. digitales Blutzuckermessgerät) zur Verfügung gestellt, mit dessen Hilfe das Erkrankungs-Selbstmanagement – unter anderem durch begleitende Coaching Elemente zu Bewegung und Ernährung – optimiert werden soll.

Zielsetzung ist es, die Versorgungsform hinsichtlich Effektivität (Reduktion klinischer Endpunkte) und Lebensqualität zu evaluieren. Dies erfolgt in einem randomisierten multizentrischen Studiendesign im ambulanten Sektor in Berlin und Brandenburg.

Wer kann teilnehmen?
-    Ambulante Facharztpraxen (Kardiologie/Diabetologie) aus Berlin und Brandenburg 
-    Patient:innen mit Diabetes mellitus Typ 2, die bei der AOK Nordost versichert sind und in einer teilnehmenden Facharztpraxis in Behandlung sind.

Details zum PräVaNet-Programm finden Sie:

PräVaNet Info-Video für Kolleg*innen

PräVaNet Info-Video für Patient*innen

PräVaNet Info-Video

Team

Konsortialführung:
Charité, Universitätsmedizin Berlin
Medizinische Klinik für Kardiologie
(Prof. Dr. med. D. Leistner, Prof. Dr. med. U. Landmesser)

in Kooperation mit der Medizinischen Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselmedizin (Prof. Dr. med. J. Spranger)
und der Stabstelle Digitale Transformation 
(Dr. med. P. Gocke, A. Rollwage)

Konsortialpartner:
AOK Nordost – Die Gesundheitskasse
Kassenärztliche Vereinigung Berlin 
Evaluierende Institute: 
aQua - Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen GmbH
WIG2 GmbH – Wissenschaftliches Institut für Gesundheitsökonomie und Gesundheitssystemforschung 
Deutsche Stiftung für chronisch Kranke (DScK) 

Technische Partner:

Beratung Projektmanagement:

Wissenschaftlicher Beirat: 

  • Bundesverband Niedergelassener Diabetologen e. V.  (BVND)
  • Landesverband Berlin des BVND
  • Landesgruppe Brandenburg des BVND
  • Berufsverband Brandenburger Diabetologen (DBB)
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)
  • Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e.V. 
  • Deutsche Gesellschaft für Angiologie – Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V. (DGA)
  • Deutsche Herzstiftung e.V.
  • Stiftung DHD - Der herzkranke Diabetiker
  • Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe
  • Deutsche Liga zur Bekämpfung von Gefäßerkrankungen (Gefäßliga) e.V.
  • Deutsche Nierenstiftung
  • Brandenburger Landesverband nephrologischer Praxen (BLNP)

Beteiligte Facharztpraxen:
 

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. med. David Leistner
Katja Hubert

Studienleitung:

Univ.-Prof. Dr. med. David Leistner
Charité Universitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin
Medizinische Klinik für Kardiologie
Hindenburgdamm 30
12203 Berlin
E-Mail: praevanet@charite.de
kardio-cbf.charite.de

Kontakt:

Katja Hubert 
Charité Universitätsmedizin Berlin 
Clinical Trial Management 
Telefon: 030 450 613 865
E-Mail: praevanet@charite.de

Carolin Köhler
AOK Nordost – Die Gesundheitskasse
Versorgungsprogramme
Telefon: 0800 265080-22837
E-Mail: Carolin.Koehler@nordost.aok.de